„Der Machtwahn hat Spuren bei Erdogan hinterlassen“

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Mit seiner Wutrede gegen Macron hat der türkische Präsident Erdogan auch Deutschland den Kampf angesagt. Mit dieser Rhetorik will er sein gespaltenes Land einen und von der Wirtschaftskrise ablenken. Doch warum stößt er auch bei türkischstämmigen Deutschen auf offene Ohren?

Weiterlesen

Besser nörgeln mit Deniz.

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Eine neue Folge des #Dauernörgler-Podcasts: Diesmal mit Deniz Yücel als Gast. Mit ihm sprachen wir über vergangene Twitter-Beefs, die Entwicklungen in der türkischen Gesellschaft seit den Gezi-Protesten und das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft.

Webseite: https://dauernoergler.org/

Apple Podcast: apple.co/2GL6cuE

Spotify:

YouTube:

Ein Jahr nach Halle – Deutsch-jüdische Lebensrealitäten

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Instagram Live mit dem Politikberater Leonard. Kaminski

Wie wächst man als Jude in Deutschland auf? Was lösen die antisemitischen Übergriffe der letzten Jahre bei jungen Jüdinnen und Juden in Deutschland aus? Brauchen wir eine neue Erinnerungskultur, jenseits der Sonntagsreden von politischen Verantwortlichen? Und was können junge deutsche Muslime dazu beitragen?

View this post on Instagram

Instagram Live mit dem Politikberater @leonard.kaminski Wie wächst man als Jude in Deutschland auf? Was lösen die antisemitischen Übergriffe der letzten Jahre bei jungen Jüdinnen und Juden in Deutschland aus? Brauchen wir eine neue Erinnerungskultur, jenseits der Sonntagsreden von politischen Verantwortlichen? Und was können junge deutsche Muslime dazu beitragen? Leonard Benjamin Kaminski arbeitet als Politik-Berater mit einem Fokus auf internationale Fragen in Berlin. Zuvor war er sechs Jahre lang in Paris und Berlin verantwortlich für Regierungsbeziehungen beim American Jewish Committee. Kaminskis inhaltliche Schwerpunkt liegen auf den deutsch-israelischen Beziehungen, Antisemitismusbekämpfung und jüdischem Leben in Deutschland. Kaminski schreibt regelmäßig für die Jüdische Allgemeine, ist Coach im #MeetAJew des Zentralrats der Juden in Deutschland und ist Gründungsmitglied des Bundesverbands RIAS (Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus). Er engagiert sich bei Makkabi Berlin, wo er 2015 die dritte Herrenmannschaft gegründet hat. Er spricht regelmäßig als Referent zu jüdischen und israelischen Themen auf verschiedensten Podien sowie im Fernsehen und Radio. Er studierte Diplomatie und Strategie in Herzliya, Israel sowie Internationale Sicherheit und Politikwissenschaft in Paris und Berlin. Leonard Kaminski ist in Berlin-Wilmersdorf geboren und hat dort 2006 sein Abitur erlangt.

A post shared by Eren Güvercin (@erenguevercin) on

Die Unterdrückung der Uiguren in China

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Gyde Jensen, Abgeordnete für die FDP im Deutschen Bundestag und Vorsitzende im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe, setzt sich leidenschaftlich für die Menschenrechte in China ein. Mit ihr sprach ich über die derzeitige Lage der Uiguren, die Internierungslager und wie die aktuelle Corona-Pandemie für neue Repressalien genutzt wird. Wie reagiert die deutsche Außenpolitik und die EU auf das Unterdrückungsregime in Peking? Weichen die Menschenrechte den wirtschaftlichen Interessen? Was fordert Jensen als Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses von Heiko Maas und der EU? Und warum schweigen viele muslimische Länder zur Lage der Uiguren?

Link zum Video:
https://www.instagram.com/tv/CE9v59sKZmA/?igshid=8m86bqerh2hq

65. Jahrestag des Pogroms von Istanbul und der aktuelle Konflikt zwischen Griechenland und der Türkei

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Ein Gespräch zwischen einem Deutsch-Türken und Deutsch-Griechen

Am 6. September ist der 65. Jahrestag der Istanbuler Pogrome. Damals kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen gegen die christliche, vor allem griechische Minderheit in Istanbul, Izmir und in der türkischen Hauptstadt Ankara. Auch türkische Juden und Armenier fielen zum Opfer.
Aktuell kommt es wieder zu Spannungen zwischen Griechenland und der Türkei. Die Kriegsrhetorik der politischen Verantwortlichen auf beiden Seiten sorgt für große Unruhe. Aber worum geht es in diesem Streit wirklich? Geht es um maritime Grenzziehung und das Völkerrecht? Wie lässt sich dieser Konflikt nach dem Völkerrecht lösen? Und welches politische Kalkül spielt noch in diesen Konflikt mit hinein? Und vor allem: was ist die tiefere historische Dimension des Konflikts?

Konstantin Sakkas, Sohn eines griechischen Vaters und Journalist, und Eren Güvercin, Sohn türkischer Einwanderer und Journalist, diskutieren über den aktuellen Konflikt, der auch unter Griechen und Türken in Deutschland emotionale Reflexe hervorrruft.

Link zum Video: https://www.instagram.com/tv/CE2Dk2sqsFC/?igshid=1y1kw4fvhx5lf

Eroberungspopanz am Bosporus

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Der Versuch einer Eroberungsinszenierung auf Kosten der Hagia Sophia verpufft zur Karikatur des politischen Islam in der Türkei. Die Dauernörgler sezieren die aktuellen Ereignisse in Istanbul rund um die Umwidmung der Hagia Sophia. Und zeigen an ihrem Beispiel, wie der politische Islam auf verschiedenen Ebenen – auch in Deutschland – versagt.

Spotify:

Apple Podcast:

https://podcasts.apple.com/us/podcast/episode-19-hagia-sophia-eroberungspopanz-am-bosporus/id1485097416?i=1000486127847

YouTube:

Olivier Roy: „Die Bürokratisierung des Islam durch den Staat hat die meisten praktizierenden Muslime entfremdet.“

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized
„Erdogans einziges religiöses Instrument ist die Religionsbehörde Diyanet, eine staatliche Bürokratie, die nicht in der Lage ist, die Jugend zu mobilisieren oder eine religiöse spirituelle Wiederbelebung zu fördern.“

Die Bilder vom ersten Freitagsgebet seit 86 Jahren in der Hagia Sophia haben international für kontroverse Reaktionen gesorgt. Auch innerhalb der Muslime wird darüber kontrovers diskutiert. Doch was bedeutet die erneute Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee? Ist es lediglich ein politisches Spektakel oder ein religiös motivierter Schritt? Und was sagt es über künftige Entwicklungen aus? Ich sprach mit dem renommierten französischen Politikwissenschaftler Prof. Dr. Olivier Roy, der sich seit langen Jahren speziell mit dem politischen Islam und islamistischen Bewegungen beschäftigt.

Weiterlesen

Hagia Sophia – Miteinander reden statt übereinander!

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Ein türkisches Gericht hat vor einigen Tagen geurteilt, dass der Erlass von 1934 annulliert wird, durch dem die Moschee in ein Museum umgewandelt wurde.

Ich habe mir daraufhin gedacht, dass man darüber sprechen muss, wie Christen diese Entscheidung aufnehmen, wie wir als Muslime und Christen damit umgehen, dass durch verschiedene Akteure Religion für politische Zwecke instrumentalisiert wird? Gerade in solchen Situationen ist es wichtig miteinander statt übereinander zu reden!

Pater Nikodemus kenne ich seit einigen Jahren und schätze seine Arbeit sehr. Er ist Benediktinermönch, Ostkirchenexperte und Direktor des Jerusalemer Instituts der Görres-Gesellschaft. Deswegen war er prädestiniert für dieses spannende Gespräch.

Die Aufzeichnung des Gesprächs mit Pater Nikodemus Schnabel findet ihr hier: