All posts filed under: Uncategorized

Eure Verbotsdebatten helfen den Falschen!

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

In ihrem Wahlprogramm für die österreichischen Nationalratswahlen fordert die ÖVP von Bundeskanzler Sebastian Kurz ein Kopftuchverbot für Kinder bis 14 Jahren und alle Lehrerinnen an öffentlichen Schulen. Auch bei uns in Deutschland werden in regelmäßigen Abständen reflexhaft Verbote gefordert. Auch in diesem Jahr dominierten vor dem Fastenmonat Ramadan Begriffe wie »Kinderfasten« und »Kinderkopftuch« den Diskurs. Der muslimischen Mehrheit ist beides fremd. Es findet sich in den relevanten Quellen auch keine Grundlage dafür, dass Kinder fasten […]

Krieg als Ausweg

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Zuerst verhandeln, jetzt bekämpfen – auch, weil sich der türkische Präsident Erdogan durch seine aktuelle Kurdenpolitik eine Ablenkung von innenpolitischen Krisen verspricht. Denn damit bedient er tief sitzende Feindbilder in der türkischen Bevölkerung. Der Konflikt mit den Kurden ist seit vielen Jahren eines der größten Probleme der Türkei. Seit der Gründung der türkischen Republik wurden der kurdischen Bevölkerung ihre elementaren Rechte vorenthalten. Seit der Gründung der PKK Anfang der 80er-Jahre kommt es im Südosten der […]

„Bei antisemitischen Stereotypen müssen wir widersprechen“

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Ist der Islam antisemitisch? Wie verändert die Migration die deutsche Erinnerungskultur? Kann Solidarität mit Israel von zugewanderten Syrern oder Irakern verlangt werden? Ein jüdisch-muslimisches Gespräch zwischen dem Historiker Michael Wolffsohn und dem Journalisten Eren Güvercin Unlängst wurde bekannt: Der beliebteste Name für neugeborene Babys in Berlin ist Mohammed. Freut Sie das, Herr Güvercin? Eren Güvercin: Zunächst einmal amüsiert mich die breite mediale Aufmerksamkeit für diese Nachricht. Dann befremdet mich die vorhersehbare Dynamik aus Empörung und Gegenempörung. […]

Jüdisch-muslimisches Streitgespräch

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Ist der Islam antisemitisch? Wie verändert die Migration die deutsche Erinnerungskultur? Kann Solidarität mit Israel von zugewanderten Syrern oder Irakern verlangt werden? Ein jüdisch-muslimisches Münchner Gespräch zwischen dem Historiker Michael Wolffsohn und dem Journalisten Eren Güvercin in der aktuellen Ausgabe des Cicero Magazins. Eren Güvercin: „Wir dürfen es uns nicht so einfach machen und alle Probleme an Staat und Gesellschaft delegieren. Das machen manche Verbandsfunktionäre gerne. Bei der Vermittlung der deutschen Erinnerungskultur an zugewanderte Menschen […]

Alles wird gut – Was bedeutet Imamoglus Sieg für die Türkei?

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Der Sieg von Imamoglu bei der Wahl in Istanbul war für viele Beobachter nicht wirklich überraschend. Viele hatten darüber gerätselt, wieso es Erdogan darauf ankommen lässt, ein zweites Mal die Wahlen in Istanbul zu verlieren. Man kennt ihn eigentlich als einen Politiker, der aus Wahldämpfern immer die richtigen Lehren zielt und stärker zurückkommt. Aber zum ersten Mal in seiner politischen Karriere hat er einen fatalen Fehler gemacht. Er hat Druck auf den Hohen Wahlrat gemacht, […]

#Christchurch

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Die zentrale Frage, die sich nach Terrorangriffen wie in #Christchurch stellt, ist, wie wir als Gesellschaft, Politik und Medien damit umgehen. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer twitterte: „Egal gegen wen sich Hass, Gewalt und Terror richten, am Ende sterben Menschen, verlieren Kinder ihre Eltern und Eltern ihre Kinder. Dafür kann es keine Erklärung und darf es nie Entschuldigung geben. Im Gedenken an Opfer in Christchurch nie einen Zweifel daran aufkommen lassen.“ Diese und ähnliche Stellungnahmen seitens […]

An der Realität des Islams in Deutschland vorbei

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

In Deutschland wird über eine Moscheesteuer diskutiert: So soll sich der Islam von der Einflussnahme ausländischer Staaten emanzipieren. Der Journalist Eren Güvercin hält dieses Mittel für völlig falsch – auch wenn er das angestrebte Ziel unterstützt. Erst sollte es eine Moscheesteuer sein, die der Staat für „seine“ Muslime erheben soll. Jetzt ist die Rede von der Zakat – der Armenabgabe zu der die Gläubigen verpflichtet sind – , die an den Staat abzuführen ist. Fortan […]

Den Identitären zum Trotz: Deutsche Heimat, deutsche Muslime

Hinterlasse einen Kommentar
Uncategorized

Der Begriff eines „deutschen Islam“ hat den Beginn der neuen Auflage der Deutschen Islam Konferenz dominiert. Dabei wird einem sehr schnell klar, dass die unterschiedlichen Akteure etwas anderes in diese Begriffskonstruktion hineininterpretieren. Ich hatte bereits 2012 in meinem Buch Neo-Moslems – Porträt einer deutschen Generation versucht die Lebensrealität der jungen Generation deutscher Muslime zu beschreiben. Einer Generation, die in Deutschland ihre Heimat sieht und das Migrantendasein und die Vorstellung, in einer Art Diaspora zu leben, […]